Wie ändere ich den Status in meinem Prozessbaukasten?

Tutorials zu Joinpoints
Baukasten
Wie ändere ich den Status in meinem Prozessbaukasten?
Anfänger Aktionen

Im folgenden Tutorial erfährst du alles über die automatische Statusänderung in deinem Prozessbaukasten.

Video-Tutorial

Für eine anschauliche Erklärung, wie man den Status in deinem Prozessbaukasten ändert, haben wir uns einen „Einfachen Vertriebsprozess“ aus unserem Prozessstore ausgesucht.

Einfacher Vertriebsprozess

Abb.: 1

Nehmen wir an, wir bekommen einen Lead in unsere erste Phase. Dieser Lead wird durch eine Bestellung zu einem Kunden von uns. Werfen wir einen Blick auf unsere 3. Prozessphase: Entscheidungsphase, auf die Aufgabe „Nachfragen“. „Nachfragen“ könnte bedeuten, dass wir den Kunden anrufen. Dieser gibt in weiterer Folge eine Bestellung auf. Um nun nicht manuell den Auftragsstatus in eine Bestellung ändern zu müssen, fügen wir über  eine Aktion hinzu - dieser Vorgang wird nun automatisiert. Im nächsten Schritt klicken wir auf „Status ändern“.

Status hinzufügen

Abb.: 2

In weiterer Folge wählen wir den zu ändernden Status aus und ändern ihn in den gewünschten Status, wählen den „Aktuellen Joinpoint“ aus und klicken auf  . In unserem Fall soll der Bestell-Status unseres Auftrages, zu einer Bestellung werden. 

Status ändern

Abb.: 3

Dann legen wir eine Bedingung bzw. ein Ereignis fest, welches eintreten muss, um die Aktion, also die Statusänderung, zu starten. Standardmäßig ist dieses Ereignis „nach Abschluss“ eingestellt. Das ist auch für unser Beispiel sinnvoll – nach Abschluss der Aufgabe „Nachfragen“, soll der Status geändert werden.
Bedingung definieren

Abb.: 4
Nun hat sich der Status unseres Auftrages geändert. 
Status hat sich geändert


Abb.: 5

Gleichzeitig wollen wir auch, dass sich der Status unseres Kunden, der am Auftrag dranhängt, ändert. Dazu klicken wir unter dem Phasentitel auf  und fügen eine Aktion hinzu. Nun wählen wir erneut „Status ändern“. Wir nehmen den „Lifecycle Status“ und wollen, dass sich dieser zu einen „Kunden“ ändert – nämlich der, der die Bestellung aufgegeben hat. In diesem Fall nehmen wir aber nicht den „Aktuellen Joinpoint“, sondern einen „Verknüpften Joinpoint“ (hier: Kunde) und klicken auf  . Das auslösende Ereignis ist wieder „nach Abschluss“.
Die Folge in unserem Beispiel: Wenn eine Bestellung aufgegeben wird, ändert sich der Status des Leads zu einem Kunden ganz automatisch.

Status Kunde


Abb.: 6