Features & Release

Taskmanagement 3.0

Taskmanagement 2.0 hat ausgedient. Die neue Generation von effizientem Arbeiten ist da – kannst du in puncto Taskmanagement 3.0 schon mitreden?

Taskmanagement 3.0

Bist du bereits im Rennen um die vorderen Plätze dabei? Wir machen kein Geheimnis daraus, was ein Upgrade auf Taskmanagement 3.0 dir und deinem Unternehmen bringt. Falls du absolut glücklich mit deinem momentanen System bist, lies nicht weiter – es könnte deine Zufriedenheit drastisch senken! 


In case you didn’t know 

Taskmanagement 2.0 ist aktuell die häufigste Lösung für das Managen von Aufgaben. Was der Unterschied von Taskmanagement 3.0 zu seinen Vorgängern ist, und welchen Mehrwert die neue Generation hat, erfährst du in diesem Artikel. Doch zuvor werfen wir noch einen Blick zurück auf die jüngere Geschichte des Aufgabenmanagements. Es hat sich nämlich einiges getan in den letzten Jahrzehnten.


Taskmanagement 1.0 – Das Post-it Zettelwirrwarr…

Post-its, die erste Generation von Taskmanagement, gibt es bereits länger als du wahrscheinlich alt bist, denn schon 1977 wurden die kleinen selbsthaftenden Notizen erfunden. Anfangs dekorierten die gelben „Erinnerungsfetzen“ noch zaghaft nur unseren Schreibtisch, später kam der Bildschirmrand dazu und zuletzt dann auch noch Schreibtischlampe und Büropflanze. Wir wurden also schön bunt umzingelt und an sämtliche To-Dos erinnert – bis jemand das Fenster aufgemacht hat; dann war plötzlich die ganze „Ordnung“ gone with the wind.  



Taskmanagement 2.0 – Asana, Trello & Co



Mit der nächsten Entwicklungsstufe kam frischer Wind ins Taskmanagement. Als immer mehr Computer die Büros eroberten, konnten auch die Entwicklerteams nicht umhin, verschiedenste Softwaretools zu schaffen, welche das Post-It letztlich digitalisieren sollte. Diese Aufgabenmanagement-Tools haben im Vergleich zu ihren bunten Papiervorgängern die Unübersichtlichkeit im Arbeiten für Teams schon um ein gutes Stück minimiert. Wir können seither an einzelnen Projekten gleichzeitig arbeiten und deren Fortschritt einsehen. Der Workflow bekam also mit Taskmanagement 2.0 ein zentralisiertes Gerüst. Mit dieser Struktur kam allerdings ein zusätzliches Task auf uns zu: Extrazeit. Wir mussten uns zuerst überlegen, welche To-Dos wir zu notieren hatten, damit das Programm uns dann später daran erinnern konnte. 


Taskmanagement 3.0
– Endlich, Taskmanagement 3.0 ist da!



Und genau hier liegt der Unterschied: Im Taskmanagement 3.0 erstellt Joinpoints die notwendigen Aufgaben und verteilt diese auch selbstständig. Mit Hilfe von vordefinierten Prozessen wird der Workflow noch ein Stück effizienter. Das Tool übernimmt mittels künstlicher Intelligenz, die laufend dazulernt, sozusagen das Delegieren für die Führungskraft und entlastet sie damit spürbar — dadurch entsteht Freiraum für wichtigere Managementaufgaben, wie dem Coaching von Personal oder der Optimierung von Geschäftsprozessen. Mit Taskmanagement 3.0 können wir erleichtert in die Taskmanagement-Zukunft blicken, denn die Aufgabe „Task erstellen“ hat sich, auf gut Deutsch, soeben – wie von selbst – erledigt. 


Was bringt dir Taskmanagement 3.0?


Kontrolle behalten 

Du gibst Aufgabenplanung ab, behältst gleichzeitig die Kontrolle, und darüber hinaus deinen Arbeitsplatz. Das Programm denkt zwar mit, zielt aber nicht darauf ab, denkende Individuen zu ersetzen.

Mehr geht nicht? Wir finden, da geht noch mehr:  


Planbarkeit und Flexibilität

Taskmanagement 3.0 teilt Tasks und Deadlines völlig automatisch und doch individuell einzelnen Personen oder Abteilungen zu und vernetzt diese, wo nötig und gewollt. Ganze 95 Prozent aller Handlungen, die du während einer Arbeitswoche bewältigen musst, hat das Tool schon im Visier, bevor sie für dich und dein Team überhaupt spruchreif werden. Die übrigen 5 Prozent ermöglichen dir dabei ein Eingreifen, wo du es für notwendig befindest und garantieren deine Flexibilität in digitalisierten Geschäftsprozessen.

95%


Taskmanagement 3.0 mit Joinpoints

Nachdem wir uns seit Jahren intensiv mit der Thematik befassen, sind wir Profis in Sachen Taskmanagement 3.0 und haben eine klare Empfehlung für dich. Wir haben einen eindeutigen Favoriten im Aufgabenmanagement der neuesten Generation, unser Lieblings-Tool: 

Joinpoints wurde auf der Basis von Taskmanagement 3.0 von uns in Österreich entwickelt. Als weltweit eines der ersten Tools, das Taskmanagement 3.0 unterstützt, wird Joinpoints aktuell von mehr als 150 Unternehmen genutzt. Welche Vorteile dir unser System bringt, erläutern wir in diesen drei Punkten:


1. Arbeitserleichterung durch Überblick mit Pipeline-Design 

Joinpoints erleichtert dir deine Arbeit, weil es bereits weiß, was in Kürze relevant wird. Bevor du es noch „am Schirm“ hast, leitet das Programm schon längst in die Wege, was ansteht. Dank des anschaulichen Pipeline-Designs behältst du immer einen glasklaren Überblick, was als nächstes von wem zu tun ist, und wie weit der jeweilige Prozess bereits vorangeschritten ist. 


2. No Limits

Das System nimmt dir die Planung der fälligen Aufgaben praktisch ab und erstellt täglich eine aktualisierte To-Do-Liste für Marketing, Vertrieb, Akquise, Projektabwicklung, und alle anderen Bereiche, die für dein jeweiliges Business relevant sind. Egal ob dein Unternehmen ein Produkt vertreibt oder eine Dienstleistung anbietet, 2 oder 2000 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen hat, oder ob du alleine mit vielen Projekten arbeitest, mit Joinpoints bleibt alles in einem guten Rahmen. 


3. Gamification 

Aber nicht nur das. Joinpoints bringt darüber hinaus auch noch den Gaming-Faktor mit ins Spiel. Für erledigte Aufgaben erhältst du Punkte. Diese motivierenden Join-Points haben wir in ansprechendem Diamant-Look designt. Die Punkte helfen dir, im späteren Evaluierungsprozess Schwachstellen aufzudecken und begeistern dich und dein Team dafür, einzelne Tasks so gut und schnell wie möglich abzuwickeln.


Good to know: Taskmanagement 3.0 und Joinpoints 

Die neue Generation bringt dir automatisch erstellte Tasks, die von Joinpoints zur richtigen Zeit an die richtige Stelle delegiert werden. Flexible und vor allem übersichtliche Projekthandhabung bzw. Prozessabwicklung wird somit leicht, was dich und dein Team erleichtert und euch frei macht für wichtigere To-Dos. 



Mit Joinpoints durchstarten

Falls du nicht ohne weiteres unseren Worten glauben, sondern dich selbst überzeugen willst, probier Joinpoints einfach mal aus! Wenn du jetzt denkst, du müsstest hierfür Unsummen in die Hand nehmen, dann können wir dich beruhigen. Hier kommst du direkt zu deiner unverbindlichen und kostenlosen Testversion! 





Artikel teilen

Das könnte dich interessieren.


Success Story
The Renderers: Die Anwendung von Taskmanagement 3.0 live und in 3D

Wir haben uns mit Morris Etienne Stux, dem Initiator hinter The Renderers, getroffen und haben ihn gefragt, wie hart das ... Weiterlesen

News
Hallo Joinpoints!

Joinpoints, das neue und revolutionäre Task- und Informationsmanagement Tool ist im März 2018 online gegangen. Jakob Deimbacher stellte die neue ... Weiterlesen